Marklkofen. Bei strahlendem Sonnenschein startete das 51. Marklkofener Fischerfest mit dem traditionellen Auszug. Dazu versammelten sich die Abordnungen der Vereine aus dem Gemeindegebiet sowie die Vertreter aus der Politik am Dorfplatz, um von dort aus dem Spielmannszug der FFW Marklkofen und den Lichtenseer Musiker in Richtung Bierzelt zu folgen. Über 50 Vereine beteiligten sich am Auszug, der durch die festlich geschmückten Straßen Marklkofens führte. Mit dabei waren die Stelzengeher aus Ottering sowie die Hochradgruppe „Isarau“ aus der Gottfriedingerschwaige, die wieder ein besonderer Hingucker waren. Eine Festkutsche brachte die Festwirtseheleute Hildegard und Hans Kerscher sowie den Vorsitzenden des Kreisfischereivereins Michael Rieger zum Festzelt, wo das engagierte Team die zahlreichen Gäste bestens in Empfang nahm. Doch bevor die erste Maß zum Ausschank kam, musste Schirmherr und Bürgermeister Peter Eisgruber-Rauscher erst einmal ran. Mit Schürze ausgestattet, hatte er das erste Fass anzuzapfen, was ihm mit nur drei Schlägen bestens gelang. „Ozapft is!“ hieß es und das süffige Bier der Brauerei Thurn und Taxis konnte als Durstlöscher ausgeschenkt werden. Natürlich sorgte die Festwirtsfamilie Kerscher mit bayerischen Schmankerln für beste Verpflegung, ebenso die Fieranten außerhalb des Zeltes, die neben Steckerlfisch und Pizza auch Süßes für die Schleckermäulchen anboten.

Text und Fotos: Monika Ebnet